Zahnärzte Dr. Helmut Beer & Dr. Christoph Beer, Mit uns haben Sie gut Lachen, Zahnarztpraxis im Landkreis Deggendorf, Zahnärzte
  • Lebenslauf Dr. Helmut Beer

       
    Geb. 1950 Deggendorf
    Abitur 1970 Comenius-Gymnasium Deggendorf
    1970-1973 Studium der Chemie und Biologie in München
    1973-1978 Studium der Zahnheilkunde an der Universität Erlangen
    1978 Staatsexamen und Approbation als Zahnarzt
    1979-1980 Assistenzarzt bei Dr. Jungkunz in Fürth
    1980-1981 Stabszahnarzt bei der Bundeswehr
    1980 Promotion zum Dr. med. dent.
    1981-2009 in eigener Praxis in Deggendorf
    Seit 2010 Gründung Gemeinschaftspraxis mit Sohn Dr. Christoph Beer
    Schwerpunkte: (Implantat-) Prothetik, ästhetische Zahnheilkunde, Endodontie
    Hobbies: Golf, Wandern, Reisen, Musik hören
    Mitgliedschaften: Zahnärztlicher Fortbildungskreis Gäuboden,
    Qualitätszirkel Deggendorf
  • Lebenslauf Dr. med. dent. Christoph Beer

       
    Dr. Christoph Beer wurde 1981 in Deggendorf geboren. Sein Abitur machte er am Comenius-Gymnasium in Deggendorf und studierte bis 2006 an der Universitätsklinik in Regensburg Zahnmedizin. Nach der Assistenzzeit übernahm er die Zahnarztpraxis von Herrn Dr. Franz Stöhr. Seit 2010 ist er zusammen mit Zahnarzt Dr. Helmut Beer in Deggendorf als Zahnarzt tätig und sorgt nun für die Zahngesundheit der Patienten im Landkreis Deggendorf.
       

    Besondere Tätigkeits- und Interessengebiete auf dem Gebiet der Zahnheilkunde

    Ästhetische Zahnheilkunde (Schwerpunkt: Restauration mit ästhetischen  Keramikpartikel-Composit-Kunststoffen sowie Vollkeramik-Zahnersatz)

    Behandlung von Zahnfleisch- und Zahnbetterkrankungen  Zahnärztliche Chirurgie mit Schwerpunkt „schonende Behandlung” (z.B. Zahnentfernung)

    Implantologie ggfs. mit knochenaufbauenden Maßnahmen – Einsetzen künstlicher Zahnwurzeln

    Untersuchung und Behandlung von Patienten mit Kiefergelenksbeschwerden / Kiefergelenkserkrankungen (Restaurative Funktionsanalyse und Funktionstherapie)

    Behutsame und ruhige Behandlung von Angstpatienten

    Rekonstruktion von Zähnen durch Adhäsivtechniken
       

    Beruflicher / Zahnmedizinischer Werdegang

    bis 2006 Studium der Zahnheilkunde an der Universität Regensburg
    2007-2009 Assistenzarzt in Vilsbiburg
    2008-2009 Weiterbildung im Fachbereich „Implantologie“ (Curriculum Implantologie bei der DGI) Zertifizierung durch die DGI
    2008/2009 Weiterbildung im Fachbereich „Parodontologie“ (European Dental Association)
    2009 Niederlassung als Zahnarzt in Deggendorf und Übernahme der Zahnarztpraxis Dr. Franz Stöhr
    2010 Gründung einer Berufsausübungsgemeinschaft mit Herrn Dr. Helmut Beer
    2010 Weiterbildung im Fachbereich „Endodontie“ (European Dental Association)
    2010 Promotion zum Dr. med. dent. im Fachbereich der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie zum Thema Einsatz von durchmesserreduzierten Implantaten
    2010-2013 Beginn einer zweieinhalb-jährigen intensiven Weiterbildung auf dem Gebiet der zahnärztlichen Prothetik (Zahnersatzkunde) bei der DGZPW
    2010-2011 Weiterbildung im Fachbereich „Funktionsanalyse und Funktionstherapie“ zur Diagnose und Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen bei Herrn Prof. Dr. Bumann
    2014 Zertifizierung für dentale Sedierung mit Lachgas und weiteren Sedativa (Institut für dentale Sedierung)
    2014 Weiterbildung in Zahnmedizin für Pflegebedürftige (KZVB)
    2015 Implantologie Step-by-Step (ITI)
    Erfolgskurs für Implantologie (ITI)
    Risiko- und Komplikationsmanagement in der Implantolgie (ITI)
    Qualitätsmanagement in der Zahnarztpraxis (KZVB)
    2015 Implantologie Step-by-Step (ITI)
  • Lebenslauf Patricia Moser

       
    Patricia Moser wurde 1985 in Regensburg geboren. Nach dem Abitur 2005 am Comenius- Gymnasium in Deggendorf studierte sie bis 2010 Zahnmedizin am Universitätsklinikum in Regensburg. Im Anschluss an die Approbation als Zahnärztin war sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Assistenzärztin in der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik des Universitätsklinikums in Regensburg beschäftigt.

    Nach der Geburt ihrer Zwillinge 2012 und der anschließenden Elternzeit war sie ab Mitte 2013 in Deggendorf wieder als Zahnärztin tätig. Seit November 2015 verstärkt sie das Team der Gemeinschaftspraxis Dres. Beer.
       

    Besondere Tätigkeits- und Interessengebiete auf dem Gebiet der Zahnheilkunde

    Kinderzahnheilkunde: Eingehen auf individuelle Bedürfnisse, Spielerisches Heranführen an Prophylaxemaßnahmen, Kindgerechte Behandlung

    Möglichkeit der Behandlung mit Lachgas (Angstpatienten, Kinder) Zertifizierung für dentale Sedierung mit Lachgas und weiteren Sedativa (Institut für dentale Sedierung)

    Ästhetische Restaurationen (Zahnfarbene Füllungen, Veneers, Keramik- Kronen, Bleaching,…)
       

    Mitgliedschaften:

    Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
    ZBV Niederbayern
  • Geb. 1959 in Erlangen
    1978-1980 Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten bei Dr. Trage in Erlangen
    1981-2009 zahnmedizinische Fachangestellte in der Praxis von Dr. Helmut Beer
    Seit 2010 zahnmedizinische Fachangestellte in der Gemeinschaftspraxis Dr. Helmut und Christoph Beer
    Zusatzqualifikationen: Psychotherapeutin (HPG)
    Hypnotherapeutin (Hypnose)
    Atempädagogin
    Verfahrenspflegerin
    Aufgabenbereich: Stuhlassistenz, Prophylaxe, Verwaltung, Hypnose
    Hobbies: Lesen, Schreiben, Reisen, Wandern

    Konzentration, Ruhe und Entspannung

    Die Zahnbehandlung ist für die meisten Menschen immer noch ein sehr ungenehmes Ereignis.

    Schlechter Schlaf in der Nacht vor dem Termin, Appetitlosigkeit, Engegefühl und Verkrampftheit im KörperEntspannung belasten viele Patienten schon bei dem Gedanken an die Behandlung.

    Ausgelöst werden diese Angstreaktionen meist durch frühere Erfahrungen mit (zahn-) ärztlicher Tätigkeit, die durch abschreckende Phantasien verstärkt werden.

    Aber auch ohne entsprechende Ängste ist es unangenehm, mit weit geöffnetem Mund am Behandlungsstuhl zu liegen und sich von einem fremden Menschen behandeln zu lassen.

    Bei der Zahnbehandlung mit Hypnose liegt der Patient mit geschlossenen Augen völlig entspannt auf dem Stuhl. Er ist mit seinem inneren Erleben aufs Angenehmste beschäftigt, reagiert aber auf Ansprechen.
    Der Patient wird zur nächsten Behandlung angstfrei und gerne kommen, da er die Erfahrung gemacht hat, dass er in der Behandlungszeit in ein angenehmes inneres Erleben gehen und die Behandlung seiner Zähne vertrauensvoll in die Hände des Zahnarztes legen kann.

    Vorteile einer Zahnbehandlung in Hypnose:

    ::: Gute Entspannung bei der Behandlung
    ::: Befreiung des Patienten von Angst und Furcht
    ::: Optimale Vorbereitung des Patienten für die örtliche und allgemeine Anästhesie
    ::: Abnehmen des Abdrucks ohne Erbrechen oder Übelkeit unter suggestiver
         Steuerung des Patienten
    ::: Und viele weitere Möglichkeiten unter Vorleistung eines Hypnosepotentials

    Fragen Sie nach Frau Mechthild Beer, sie berät Sie gerne! Sie ist Therapeutin für Hypnose, Entspannungsverfahren, Verhaltenstherapie und katathymes Bilderleben.

Telefon: 0 991/56 05 oder 70 48
Fax: 0 991/38 20 18
x
eMail: praxis@zahnarzt-dr-beer.de
x

Kontakt:

Dr. Helmut und Dr. Christoph Beer


Adresse:        Amanstraße 12, 94469 Deggendorf
Telefon: 0 991/56 05 oder 70 48
Fax: 0 991/38 20 18
eMail: praxis@zahnarzt-dr-beer.de

Sprechstunde:

 


Mo. und Fr.        08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
Die. und Do. 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 19.00 Uhr
Mi. 08.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
Sa. nach Vereinbarung
x